Hinweise

Rechtliche Hinweise

HWB Capital Management prüft und aktualisiert die Informationen und Inhalte auf diesen Websites ständig. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten zwischenzeitlich verändert haben oder es können Fehler auftreten. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann daher nicht übernommen werden. Die Verwendung der Website und der darin enthaltenen Informationen erfolgt auf eigene Gefahr. HWB Capital Management übernimmt insofern keine Garantie oder Haftung, insbesondere nicht für direkte oder indirekte Schäden, die durch die Nutzung der Informationen oder Daten, die auf dieser Website und mit dieser Website verbundenen Seiten zu finden sind, entstehen. Des weiteren behält sich HWB Capital Management das Recht vor, jederzeit Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen. Die Website kann von Dritten bereitgestelltes Material enthalten. HWB Capital Management haftet nicht für den Inhalt dieser Informationen oder für Darstellungen und Inhalte anderer Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Inhalt und Struktur dieser Websites sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial bedarf der vorherigen Zustimmung von HWB Capital Management. Die Nutzung sämtlicher hier aufgeführten Informationen oder Daten sowie sämtliches mit den Websites zusammenhängendes Tun, Dulden oder Unterlassen unterliegen ausschließlich deutschem Recht.

 

Sicherheitshinweise

HWB Capital Management verpflichtet sich zum verantwortungsvollen Umgang mit Ihren persönlichen Daten und insbesondere zu Schutz und Wahrung Ihrer Privatsphäre. Sie können unser Angebot grundsätzlich ohne Mitteilung Ihrer Identität nutzen. Bei einigen Services (z.B. Kontaktformular) benötigen wir jedoch Ihre persönlichen Daten, um unsere Servicedienstleistung an Sie weitergeben zu können. HWB Capital Management wird Ihre persönlichen Daten nicht an andere Unternehmen oder andere Organisationen verkaufen oder für sonstige Geschäftszwecke Dritter weitergeben. Wenn Sie uns persönliche Daten mitteilen, werden wir sämtliche für uns vertretbaren technischen und organisatorischen Maßnahmen ergreifen, Ihre Daten vor Dritten geschützt zu erheben und aufzubewahren.

 

Technische Hinweise

Bitte verwenden Sie den Microsoft Internet Explorer ab Version 11.0, einen Mozilla basierenden Browser (Firefox) oder Safari. Sollten Sie Probleme mit Ihrem Browser haben, können Sie die jeweils aktuellen Versionen auf den Seiten des Herstellers herunterladen. Zum betrachten der PDF Dateien empfehlen wir ihnen, den Acrobat Reader ab Version 8 oder ein vergleichbares Produkt wie z.B. den Foxit-Reader, einzusetzen Wir möchten unseren Besuchern das bestmögliche Erlebnis bei der Betrachtung der Internetseiten bieten. Dies fordert von uns, auf aktuelle und bewährte Technologien zu setzen. Aus diesem Grund folgen wir dem Beispiel von Microsoft und unterstützen den Internet Explorer in der Version 6 nicht mehr. Wir empfehlen ausdrücklich den Einsatz des Firefox Browsers in der Version 50.0 aufwärts oder den Internet Explorer 11.

 

Beschwerden

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns sehr wichtig! Sollten Sie trotzdem mit etwas unzufrieden sein, wenden Sie sich bitte für Hinweise und Beschwerden an:

Per Post:

HWB Capital Management S.A.
Geschäftsleitung / Herrn Salzig
2, rue Gabriel Lippmann
L-5365 Munsbach
Per Fax: 00352 483048-33
oder per E-Mail: info@hwb-fonds.com


Eine erste Rückmeldung sowie eventuelle Informationen zum weiteren Verlauf der Bearbeitung Ihrer Beschwerde erhalten Sie innerhalb von 10 Werktagen nach deren Eingang. Bei einer nicht zufriedenstellenden Antwort haben Sie die Möglichkeit, das Verfahren zur außergerichtlichen Beilegung von Beschwerden bei der CSSF zu nutzen (Verordnung CSSF Nr. 16-07).

 

 

Bitte beachten Sie dafür nachfolgenden Auszug über die Voraussetzungen einer Antragsstellung bei der CSSF aus der Verordnung CSSF Nr. 16-07:

 

„… Artikel 4 – Zulässigkeit der Anträge:

Ein Antrag ist bei der CSSF entsprechend den Anforderungen von Artikel 5 einzureichen.

 

In folgenden Fällen kann ein Antrag nicht angenommen werden:

-wenn die Beschwerde von einer anderen für die außergerichtliche Beilegung von Beschwerden zuständigen Stelle, einem Schiedsrichter, einem Schiedsgericht oder einem Gericht in Luxemburg oder im Ausland untersucht wurde oder wird;

-wenn die Beschwerde die Geschäftspolitik des Gewerbetreibenden betrifft;

-wenn die Beschwerde keine Finanzprodukte oder -dienstleistungen betrifft;

-wenn der Antrag missbräuchlich, frei erfunden oder schikanös ist;

-wenn die Beschwerde nicht zuvor bei dem betreffenden Gewerbetreibenden eingereicht wurde, wie es in Artikel 5 Absatz (1) dieser Verordnung vorgeschrieben ist;

-wenn der Antragsteller ein Jahr nach dem Zeitpunkt seiner Beschwerdeeinlage bei dem Gewerbetreibenden keinen Antrag bei der CSSF eingereicht hat;

-wenn die Antragsbearbeitung die wirksame Tätigkeit der CSSF erheblich beeinträchtigen könnte.

 

Artikel 5:Ablauf des Verfahrens

(1) Vorherige Beschwerde beim Gewerbetreibenden

Die Eröffnung des Verfahrens unterliegt der Bedingung, dass die Beschwerde im Voraus beim betroffenen Gewerbetreibenden gemäß Abschnitt 2 bearbeitet wurde. Dazu ist es erforderlich, dass die Beschwerde im Voraus schriftlich an den Verantwortlichen für die Behandlung von Beschwerden auf Ebene der Geschäftsleitung des von der Beschwerde betroffenen Gewerbetreibenden gerichtet wird und dass der Beschwerdeführer innerhalb eines Monats ab Versand der Beschwerde keine Antwort bzw. keine zufriedenstellende Antwort von diesem Verantwortlichen erhalten hat.

(2) Anrufung der CSSF

Wenn der Beschwerdeführer keine Antwort bzw. keine zufriedenstellende Antwort innerhalb des im vorangehenden Absatz genannten Zeitraums erhalten hat, kann er einen Antrag bei der CSSF stellen.

 

Der Antrag muss schriftlich an die CSSF entweder per Post (an die auf der Internetseite veröffentlichte Adresse), per Fax (an die auf der Internetseite veröffentlichte Nummer), per Email (an die auf der Internetseite veröffentlichte Adresse) oder online über die Internetseite der CSSF gerichtet werden.

Um die Antragsstellung zu erleichtern, stellt die CSSF ein Formular auf ihrer Internetseite zur Verfügung.

 

Der Antrag muss begründet sein und folgende Unterlagen sind insbesondere beizufügen:

-eine detaillierte und chronologische Darstellung der Tatsachen, die zur Beschwerde geführt haben, sowie der bereits durch den Antragsteller ergriffenen Maßnahmen;

-eine Kopie der vorherigen Beschwerde gemäß Absatz (1);

-entweder eine Kopie der Antwort auf die vorherige Beschwerde oder eine Bestätigung des Antragstellers, dass er innerhalb eines Monats nach Versand der vorherigen Beschwerde keine Antwort erhalten hat;

-die Erklärung des Antragstellers, dass er kein Gericht, keine Schlichtungsstelle sowie kein anderes Organ zur außergerichtlichen Beilegung von Beschwerden, in Luxemburg oder im Ausland, angerufen hat;

-das Einverständnis des Antragstellers mit den Interventionsbedingungen der CSSF als Organ zur außergerichtlichen Beilegung von Beschwerden für seinen Antrag;

-die ausdrückliche Genehmigung des Antragstellers, dass die CSSF seinen Antrag (einschließlich der Anlagen) sowie die gesamte Korrespondenz und alle künftigen Informationen dem vom Antrag betroffenen Gewerbetreibenden übermitteln darf;

-im Falle, dass eine Person für einen Antragsteller gemäß Absatz (7) oder für eine juristische Person handelt, ein Nachweis der Vertretungsbefugnis;

-eine Kopie eines gültigen Ausweisdokuments der natürlichen Person oder, wenn der Antragsteller eine juristische Person ist, der natürlichen Person, die diese juristische Person vertritt.


Die CSSF kann die Vorlage jedes sonstigen Dokuments und jeder anderen Information verlangen, die sie für die Prüfung des Antrags als erforderlich erachtet……..“

 

Die Kontaktdaten der CSSF sind wie folgt:

Per Post:

Commission de Surveillance du Secteur Financier
Départment Juridique CC
283, route d’Arlon
L-1150 Luxembourg
Per Fax: 00352 26251-601
oder per E-Mail: reclamation@cssf.lu